Sonntagszopf aus dem „Steinofen“

Wie häufig am Sonntagvormittag, wollte ich ein Brot backen. Ein Sonntagszopf erschien mir heute passend :-).Beim vergleichen verschiedener Rezepte, stolperte ich über einen Beitrag von einem Brotbackstein. Dieser wird im Ofen vorgeheizt und das Brot dann direkt auf dem Stein gebacken. Der Vorteil, so der Beitrag, dass das Brot dann mehr in die Höhe geht durch die Unterhitze. Da mir der Zopf bei früheren Versuchen immer relativ Flach ausfiel, erschien mir dies als logisch. So etwas musste ich haben! Am Sonntag morgen konnte ich leider keinen Backstein kaufen… Dann kam mir plötzlich die Idee mit der Specksteinplatte vom Tischgrill! Ist ja genau das gleiche… Dann gab’s den Sonntagszopf aus dem „Steinofen“ 🙂

Sonntagszopf aus dem "Steinofen"

Zutaten

  • 500 g Weissmehl oder Zopfmehl
  • 3 DL Milch, lauwarm
  • 60 g Butter gewürfelt, weich
  • 1 TL Honig
  • 0.5 EL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 Würfel Frischhefe
  • 1 Stk Eigelb
  • 1 EL Milch
  • 1 Stk Brotbackstein (Optional)

Anleitungen

  1. Mehl, Salz, Butter und Honig vermischen

  2. Milch mit dem Zucker und der Hefe verrühren und ein paar Minuten stehen lassen

  3. Alles in der Küchenmaschine vermischen und ca. 7 Minuten kneten lasen. Dann noch etwa 5 Minuten von Hand weiterkneten. Zugedeckt mit einem nassen Tuch ca. 1.5 Stunden aufgehen lassen

  4. Falls vorhanden den Brotbackstein bei ca. 190 Grad im Ofen vorheizen (ca. 30min)

  5. Den Zopf formen und mit dem Eigelb, Milchgemisch bestreichen. Weitere 30 Minuten aufgehen lassen.

  6. Dann nochmal den Zopf mit dem Eigelb-Milch  bestreichen und nun im Ofen ca. 35 Minuten backen. Sobald der Zopf mit dem "Klopftest" am Boden hohl klingt, auskühlen lassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.