Dry Aged Tomahawk Steak

Nach einem sonnigen Bootsausflug auf dem Vierwaldstättersee haben wir für meinen Arbeitskollegen und seine Familie am Abend gemütlich grilliert. Ein Tomahawk Steak stand auf dem Programm, für mich eine Premiere! Beeindruckend die Grösse und der riesige Kochen, wie ein überdimensional grosses Kotelett :-). Das Tomahawk ist aus der Hochrippe und mit 1-1.5kg pro Stück riesig! Etwa 20-30% gehen durch den langen Knochen und grillen verloren (wobei der Fleisch-Gewichtsverlust bei Dry Aged niedrig ist). Das Tomahawk reicht für 2-3 Personen. Dazu gab’s dann noch etwas Sea Food 🙂

Tomahawk Steak auf dem Grill

Zutaten

  • 1 Stk Tomahawk Steak (1-1.5kg)
  • 1 EL gutes Olivenöl
  • 1 TL fleur de sel

Anleitungen

  1. Tomahawk ca. 2 Stunden vor dem grillen aus dem Kühlschrank nehmen und mit dem Salz und Olivenöl marinieren.

  2. Grill auf sehr hohe Temperatur vorheizen (ca. 300 Grad)

  3. Steak auf jeder Seite ca. 3-4 min grillen

  4. Kerntemperaturmesser einstecken und nun das Tomahawk bei ca. 120 Grad indirekt weiter grillen.  (Alternativ geht auch der Ofen, wenn man keine Grillfläche bei dieser Temperatur zur Verfügung hat).

  5. Sobald das Fleisch eine Kerntemperatur von 58-62 Grad (dauert ca. 45-60min) erreicht hat (je nach Vorlieben, Kerntemperatur steigt noch ca. 2 Grad an beim ruhen. ), vom Grill nehmen und dick in Alufolie einwickeln. Ca. 10 min ruhen lassen.

  6. nun in Streifen schneiden und Geniessen!

Comments 2

  1. Hallo Reto, Der Bootsausflug war ja schon der super Hammer. Aber als du am Abend, das Tomahawk Steak hervorgeholt hast, traute ich meinen Augen nicht mehr… ich dachte, das muss der Himmel sein.
    Zum Geschmack des Tomahawk Steak: einfach ein Gedicht, himmlisch für mich war das Tomahawk Steak auch eine Premiere.
    Vielen Dank, es war super schön bei euch. Gruess Reto

    1. Post
      Author

      Hallo Reto,

      Super das es euch gefallen hat! Hat wirklich Spass gemacht! Das Tomahawk kam wirklich gut :-), kommt sicher wiedermal auf den Grill ;-).
      Gruss Reto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.